Österreich

Österreich

 

Flagge_ÖsterreichUnsere Bio-Winzer aus Österreich:

 

Weingut

Bio-Weingut Geyerhof, Oberfucha
Bioweingut Diwald, Groß Riedenthal
Bioweingut Söllner, Gösing
Wein von Ploder-Rosenberg, St.Peter am Ottersbach
Weingut Bernthaler + Bernthaler, Gols
Weingut Birgit Braunstein, Purbach am Neusiedlersee
Weingut Schmidl, Dürnstein
Weingut Weninger, Horitschon        

 

 


 

Bio-Weingut Geyerhof, Oberfucha

Winzer:          Familie Ilse und Josef Maier

Region:          Kremstal

Rebsorten:    Grüner Veltliner, Riesling, Weißburgunder, Malvasier, Cabernet Sauvignon

Unaufhaltsam auf dem Weg zum österreichischen Qualitätsgipfel. Angesichts der süffigen Rotweine fällt es fast schwer, zu sagen, dass die Stärke von Ilse Maier die Weißweine sind. Es liegt an den Lagen und Rebsorten, die sich hier oberhalb der Donau so wohl fühlen. Aber es gehört das Fingerspitzengefühl und die Begabung der Winzerin dazu, und die Bereitschaft der ganzen Familie, für höchste Qualität enormen Einsatz zu bringen und auf einen Teil der hart erarbeiteten Ernte zu Gunsten der Qualität zu verzichten. In eher schwierigen Jahren sind je Weinberg bis zu sechs Durchgänge nötig, um Reifes von Unreifem und Faules von Gesundem zu trennen. Aber was für Ergebnisse: Veltliner und Rieslinge von herrlicher Delikatesse und Kraft! Diese Weine gehören zum Besten, was wir zu bieten haben (und privat sind sie meine meistgetrunkenen Weißweine…).

Weine:

Unsere Weine vom Weingut Geyerhof

 


 

Weingut Weninger, Horitschon

Winzer:          Familie Weninger

Region:          Burgenland

Rebsorten:    Blaufränkisch, Zweigelt, St. Laurent

Konsequent auf Qualität bedacht war Franz Weninger, als er 1982 den damals 8 ha großen elterlichen Betrieb übernahm. Das Familienweingut Weninger in Horitschon war damit einer der Pioniere in der qualitativen Revolution, die im Burgenland nach dem Weinskandal in den 1980er und 1990er Jahren einsetzte. Franz Weninger wollte Rotweine von internationalem Format im Burgenland herstellen. Die Anerkennung folgte auch prompt, in den 90er Jahren war das Weingut zum Fixstern am immer heller leuchtenden Weinfirmament Österreichs aufgestiegen. Im Laufe der Jahre war die Fläche auf 26 ha angewachsen. 2006, nun schon mitbeeinflusst von seinem mittlerweile das ungarische Nachbarweingut führenden Sohn Franz Reinhard, erkannte die Familie, dass qualitätsorientierter Anbau in letzter Konsequenz nur biodynamisch sein konnte. Die Umstellung des gesamten Betriebs auf biodynamischen Anbau war somit der bisher letzte Schritt in der ständig nach Qualitätsverbesserung orientierten Geschichte des Weinguts.

 


Beschreibung der Winzer und Weingüter mit freundlicher Genehmigung Peter Riegel Weinimport